Hier erhalten Sie interessante Information über eine bahnbrechende neue Energietechnologie

Die automatische
Mittelpufferkupplung
für die europäischen
Eisenbahnen
Die Seite für Technik-Interessierte
und ehemalige Mitarbeiter der Entwicklung



Bei den Eisenbahnen Europas war und ist immer noch die sog. Schraubkupplung zum Verbinden von Fahrzeugen im Einsatz. Diese Uralttechnik hat schon zahlreichen Rangierern das Leben gekostet oder hat diese schwer geschädigt. Aus diesem Grunde wurde diese Technik bei fast allen außereuropäischen Eisenbahnen durch automatische Kupplung ersetzt bzw. diese wurde von vorn herein verwendet.

Wie in der Geschichte der Kupplung beschrieben, wurde auch in Europa über diesen Technikaustausch nachgedacht und bis in die 1970er Jahre intensiv entwickelt und erprobt.

Die Technik war schließlich ausgereift und die Serienproduktion hätte beginnen können - wäre da nicht die Politik gewesen, die die notwendigen Mittel dazu nicht bereit stellte. Und so verschwand diese aussichtsreiche Technik in den Aktenschränken und nur für spezielle Inselbereiche wird diese nach und nach - heute schon wieder mit einer neuen Entwicklungsstufe - eingesetzt.

Neu:
Im Februar 2009 wurde von Prof. Dr.rer.pol.Bernharde Sünderhauf ein 'Kosten-Nutzen-Analyse' für den Einsatz der automatischen Mittelpufferkupplung veröffentlicht, deren Voraussetzungen und Ergebnisse hier in einer Zusammenfassung enthalten sind - dort ist auch ein Link auf die vollständige Untersuchung vorhanden.


Zum Waggonbau Bautzen, der Wiege der OSShD-Kupplung

Zugriffszahl: lcd led fernseher  Letzte Aktualisierung: August 2010 Impressum