Der dynamische Prüfstand


Dynamischer Prüfstand

Verwendungszweck

Dynamische Dauererprobung der Kupplung, Prüfung der Dauerstoßfestigkeit und Verschleißfestigkeit


Funktionsprinzip

Die zu prüfenden Kupplungen sind an zwei Pendelmassen aufgehangen, welche die Wagenmassen repräsentieren. In einem programmierbaren automatischen Ablauf werden diese Pendelmassen hydraulisch nach oben ausgelenkt - nach Erreichen der oberen Stellung werden zwischengeschaltete Magnete gelöst und die Pendelmassen mit den Kupplungen schwingen nach unten aus und stoßen im unteren Kuppelpunkt aufeinander.

Einschließlich einstellbarer Versätze zwischen den Kupplungen im unteren Kuppelpunkt wurden mit diesem Prüfstand viele Erkenntnisse über das Verschleißverhalten der Kupplungen im Dauereinsatz gewonnen.

Wichtige techniche Daten

Pendelmasse max. 28 t
max. Auftreffgeschwindigkeit 22,56 km/h
Stundenleistung max. 60 Aufstöße
max. Höhenversatz zw. den Kupplungen     140 mm
max. Seitenversatz zw. den Kupplungen 220 mm